Leistungsspektrum Ambimed Tagesklinik
 
Sie befinden sich hier: Leistungsspektrum -> Operationen -> Lidchirurgie
 

Lidchirurgie

 
Die Chirurgie der Liderkrankungen umfasst
  • Korrekturen von Lidfehlstellungen
  • Entfernung von Lidtumoren

Lidfehlstellungen
Die Lidfehlstellung umfassen vor allem
  • die Auswärtswendung eines Lides (Ektropium)
  • die Einwärtswendung eines Lides (Entropium)
  • den fehlenden Lidschluss (Lagophthalmus)

Für jede dieser Ausgangssituationen stehen heute eine Reihe operativer Verfahren zur Verfügung, die zu guten klinischen Resultaten führen.

Blepharoplastik der Ober- und Unterlider
Die Blepharoplastik der Oberlider nimmt insofern eine gewisse Sonderstellung ein, als die Behandlung der Dermatochalase ("Schlupflider") eine rein kosmetische Indikation, in sehr ausgeprägten Fällen auch medizinische Indikation haben kann.

Die Dermatochalase ("Schlupflider") stellt einen Überschuss an Haut im Bereich der Lider dar. Zumeist liegt der Dermatochalase eine Erschlaffung der Bindegewebsstrukturen im Zusammenhang mit dem physiologischen Alterungsprozess zugrunde. Daneben gibt es auch anlagebedingte Formen. Eine Dermatochalase kann eine spürbare Gesichtsfeldeinengung hervorrufen und bewirkt häufig einen müden und traurigen Gesichtsausdruck. Ausgeprägte Befunde einer Dermatochalase können operativ behandelt werden und führen zu einem guten Ergebnis. Der Eingriff kann normalerweise ambulant und unter lokaler Anästhesie durchgeführt werden.

Die Operation wird bei zumeist beidseitigem Befund auch am gleichen Tag beidseitig durchgeführt. der Hautüberschuss wird farblich markiert und nach lokaler Anästhesie entfernt. Überschüssiges Binde- und Fettgewebe wird je nach individueller Situation zusätzlich entfernt. Dabei gilt es unbedingt darauf zu achten, Übereffekte zu vermeiden. Es erfolgt ein Verschluss der Wunde durch Naht.

Was sind die wichtigsten Ziele des Eingriffs?
  • Wiederherstellung eines natürlichen Erscheinungsbildes
  • Beseitigung störender Einflüsse wie Gesichtsfeldeinengung oder Schweregefühl
  • Vermeidung von Übereffekten mit Einschränkungen in der Lidfunktion

(Sehen Sie dazu die Bilder unten.)

Entfernung von Lidtumoren
Lidtumore lassen sich häufig anhand ihres klinischen Erscheinungsbildes gut diagnostizieren. Prinzipiell ist dabei zwischen gut- und bösartigen Veränderungen zu unterscheiden. Veränderungen mit Wachstumstendenz sind immer kritisch zu beurteilen.

Aufgrund der vielen Unterschiede zwischen Grösse, Lage und Tumorart kommen viel verschiedene operative Techniken zum Einsatz, die alle zumindest 2 Ziele verfolgen:
  • vollständige Entfernung des Tumors
  • gutes kosmetisches Gesamtergebnis

Da die Lidhaut eine gute Heilungstendenz mit eher geringer Narbenbildung zeigt, lassen sich die meisten Befunde sehr gut versorgen.
Im Normalfall wird sich der Entfernung eines Lidtumors die histopathologische Untersuchung anschliessen, um die klinische Diagnose abschliessend zu bestätigen.
 
 
Dermatochalase vor Blepharoplastik
Dermatochalase nach Blepharoplastik